Hohes internationales Interesse an REP-Forschungsaktivitäten

Symbolbild zum Artikel. Der Link öffnet das Bild in einer großen Anzeige.

Im Oktober und November besuchten zwei Delegationen des Ministeriums für Industrie und Informationstechnologie der Volksrepublik China den Lehrstuhl REP in Fürth. Diese bestanden aus Vertretern von Hochschulen und Forschung, der Industrie sowie politischen Funktionären. Die Teilnehmer hörten Vorträge zum Thema spanende Fertigungsverfahren, kryogene Zerspanung, kryogene Entgratung, Energieeffizienz sowie Zukunftstrends in der Zerspanung. Anschließend fanden praktische Demonstrationen zu den genannten Themenbereichen in der Pilotfabrik des REP sowie ein intensiver wissenschaftlicher Austausch zu aktuellen Forschungsergebnissen statt.

 

 

Sven Amon, M. Eng.

Department Maschinenbau (MB)
Lehrstuhl für Ressourcen- und Energieeffiziente Produktionsmaschinen (REP, Prof. Hanenkamp)